Winzerwedelcup - Sprudel auf 3000m!

Es gibt Weinpräsentation. Und es gibt Weinpräsentationen. Bei den einen steht man brav hinter seinem Tisch und hofft, dass immer etwas los ist, denn wenn man nicht mit Weineinschenken und erklären und philosophieren beschäftigt ist - was macht man dann? Handyspielen kommt blöd. Verkosten kann man selber auch nicht viel, weil man ja immer noch irgendwie heim kommen sollte. Aber dann gibt es den Winzerwedelcup im Zillertal. Ich hätte ja schon voriges Jahr mitfahren solln, aber weil ich ja durch einen spektakulären Schlittenhundeunfall im Weingarten (die Hunde sind nicht schuld, der blöde Steher war im weg und härter als mein Schienbein) ein gebrochenes Bein hatte und man nur mit Ski, Snowboard, Skido oder Rentier zu den Hütten kommt, musste ich bis heuer warten.

Ich bin zwar nach wie vor keine begnadete Skifahrerin, aber wenn man einmal weiß, was einen auf der Wedelhütte und der Kirstallhütte erwartet, schmeißt sich selbst der größte Skimuffel auf die Brettln! Den ersten Tag gabs auf der Wedelhütte ein tolles Büffet und Weine von ca. 15 Winzern aus ganz Österreich und am nächsten Tag das selbe auf der Kristallhütte. Das Wetter war mehr als perfekt, fast schon kitschig und für uns Winzer wars einfach ein Traum, weil man erstens nicht brav hinterm Tisch stehen muss, sondern einfach bei seinen Weinen steht und den Gästen Lust auf ein Glaserl machen kann, also voll ungezwungen und einfach total lässig. Und wenn man sich mal auf die Piste haun mag, geht das auch voll in Ordnung. Also für alle, die gern Skifahren und Weintrinken - nächstes Jahr solltet ihr auch kommen, dann gibts Sprudel, Wein und gute Laune!

Hugl Christina