Pet-Nat

fruchtig, anders, für Experimentierfreudige

Pet-Nat, die Abkürzung für Pétillant Naturel, ist kein Sekt, sondern Perlwein hergestellt nach der Urmethode. Was damals auf reinem Zufall basierte, ist heute wieder total beliebt. Da man vor vielen hundert Jahren nicht so sauber arbeiten konnte wie heute, wurde der ungefilterte und noch leicht gärende Wein abgefüllt. Durch das etwas unsaubere Abfüllen passierte eine zweite Gärung, wodurch sich die Kohlensäure letztendlich im Wein gebunden hat.

Mein Pet-Nat ist kein Zufallsprodukt. Der beste Veltlinersturm wurde abgefüllt und dann hat er genügend Zeit gekriegt, um sich mit der Kohlensäure anzufreunden. Was dabei entstanden ist, ist kein extrem herbes Pet-Nat, sondern etwas, das sich auch gut für den klassischen Sekttrinker eignet. In der Nase ist es super fruchtig, wie frischer Traubenmost, aber auch ein zarter Birnengeruch gesellt sich dazu. Außerdem ist es leicht hefig, was am Gaumen schön hängen bleibt. Eine elegante Restsüße und eine jugendliche Säure begleiten die zarte Perlage zu einem angenehmen Abgang. 

Rebsorten: Grüner Veltliner 

Gewachsen auf der sonnigen Riede Spitzen, die durch den hohen Kalkanteil für eine tolle mineralische Note im Wein sorgt.

Passt zu vielen verschiedenen Dingen. Aperitif, in der Grillsaison, zur Quiches, oder einfach so, weil es gut schmeckt! :-)

Gelesen im Oktober 2016, Grundwein im Edelstahltank vergoren

Ideale Trinktemperatur: 6° in einem bauchigen Glas (Weissweinglas)

Lagerung: möglichst kühl und dunkel, max. 2 Jahre

 

gleich einkaufen?

 

ZURÜCK